Grüngut

Annahmepreis  
p/100 Kg. CHF. 14.00  
 

 

 

 

 

 

Warum sammeln?
Biogenes aus Küchen, Gärten und von Grünfläche kann vergärt- oder kompostiert werden. Die Vergärung weist gegenüber der Verbrennung einige ökologische Vorteile auf. Die Kompostierung weist gegenüber der Vergärung und Verbrennung eine negative Energiebilanz auf, hat aber ökologisch positive Effekte durch den Kompost, der in Böden eingebracht werden kann. Durch die Vergärung oder Kompostierung kann Energie in Form von Gas oder Kompost gewonnen werden. Der Energieträger Gas kann als Strom, Wärme oder Treibstoff energetisch genutzt werden, Kompost als Düngerersatz und Bodenverbesserer.

Was gehört in Grüngutsammlung und was nicht?
Zum kommunale Grüngut gehören biologisch abbaubare Fraktionen aus Küche von Haushaltungen wie Rüst- und Speisereste, Eierschalen, von Garten und Grünflächen wie Rasen- und Wiesenschnitt, Laub, Strauchschnitt, Blumen usw.
Nicht ins Grüngut gehören Katzensand, Asche, Speisereste aus gewerblich betriebenen Küchen, nicht einheimische Pflanzen, Knochen, Steine, Glas usw. Ebenso nicht ins Grüngut gehört Holz, welches von unserer Sammelstelle separat angenommen wird.